Sa, 19. Jänner 2019

Rezepttipp

18.12.2018 08:58

Gebrannte-Mandel-Torte

Falls Sie diese Torte lieber mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern backen wollen, dann müssen Sie die Menge der Zutaten verdoppeln und die Backzeit des Biskuitbodens um etwa 10 Minuten verlängern.

Für 1 Torte (Ø 20 cm)

Zutaten:

Für das Mandelbiskuit:

  • 125 g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier, getrennt
  • 75 g glattes Weizenmehl
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 1 El Butter, geschmolzen

Für die Buttercreme:

  • 200 ml Vollmilch
  • ½ Packung (ca. 18 g) Vanillepuddingpulver
  • 25 g Kristallzucker
  • 2 El Ahornsirup
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 175 g weiche Butter

Zum Tränken der Tortenböden:

  • 50 ml Wasser
  • 2 El Ahornsirup
  • 50 ml Amaretto

Für die Garnitur:

  • etwas Kakaopulver und essbarer Goldstaub nach Belieben
  • circa 250 g gebrannte Mandeln

Zubereitung:

  1. Das Mandelbiskuit am besten am Vortag zubereiten. Dazu den Backofen auf 160° C (Umluft) vorheizen und den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Zucker mit Eiweiß und Salz in einer fettfreien Schüssel zu festem Schnee schlagen. Dotter mit einem Schneebesen vorsichtig einrühren. Mehl mit geriebenen Mandeln vermischen und mit einem Gummispatel vorsichtig unter die Masse heben. Zum Schluss die flüssige Butter unterziehen.
  3. Mandelmasse in die Springform füllen und im Rohr 20-25 Min. goldbraun backen.
  4. Während der Backzeit für die Buttercreme den Pudding zubereiten. Dazu 150 ml Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Restliche 50 ml Milch mit Puddingpulver, Zucker, Ahornsirup und Bittermandelaroma glattrühren und zügig in die kochende Milch einrühren. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 1 Minute weiter köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen, überkühlen lassen und zugedeckt kaltstellen.
  5. Nach der Backzeit das Biskuit aus dem Ofen nehmen, in der Form am besten über Nacht (ca. 8 Stunden) vollständig auskühlen lassen.
  6. Das am Vortag gebackene Mandelbiskuit in drei gleich dicke Schichten schneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen.
  7. Für die Buttercreme den vorbereiteten Pudding durchmixen und dann die weiche Butter einrühren. Etwa 5 Minuten weiter- schlagen, bis eine helle Creme entstanden ist. Etwa 4 El der Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und für die Dekoration zur Seite legen.
  8. Zum Tränken der Böden Wasser, Ahornsirup und Amaretto vermischen und die Hälfte auf den unteren Biskuitboden träufeln. Etwa ein Drittel der Buttercreme auf dem unteren Tortenboden gleichmäßig dick verteilen. Den nächsten Boden daraufsetzen, die restliche Flüssigkeit darauf verteilen und wieder etwa ein Drittel der Buttercreme gleichmäßig dick darauf- streichen. Letzten Tortenboden aufsetzen und die komplette Torte mit der restlichen Buttercreme rundum einstreichen.
  9. Acht gebrannte Mandeln zur Dekoration zur Seite legen, wer will, kann auch geschälte Mandeln in essbarem Goldstaub wälzen. Die restlichen gebrannten Mandeln in einen Gefrierbeutel geben und danach mit einem Nudelholz zerstoßen.
  10. Die zerstoßenen Mandelstückchen an die Torte drücken. Mit der Buttercreme im Spritzbeutel acht gleichmäßige Tupfen auf die Tortenoberfläche setzen. Die Tortenoberfläche dünn mit Kakaopulver bestäuben und auf jeden Tupfen eine gebrannte Mandel oder eine Goldmandel setzen.
  11. Die Torte für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
„Besucher verknallt“
Australien will Wombats vor Selfies beschützen
Reisen & Urlaub
„Kein Platz für Nazis“
Linke Demo gegen FPÖ-Neujahrstreffen in Wien
Österreich
Trauriger Traummann
Kates Bruder ist der neue Frauenschwarm!
Video Stars & Society