Fr, 22. Februar 2019
22.11.2018 08:14

Debatte im Landtag:

Wirbel um Gift auf den Feldern

Ums große Krabbeln geht es heute im Landtag. Denn die Wetterkapriolen tun zwar den Feldfrüchten nicht gut, den Schädlingen aber umso mehr. Rüsselkäfer, Erdfloh & Co. haben heuer wieder für arge Ernteverluste gesorgt. VP und FP wollen daher von der EU verbotene Pflanzenschutzmittel wieder zulassen. Das löst Proteste aus.

Neonicotinoide - ein Reizwort für alle Bienenfreunde. Und weil diese Spritzmittel auch den Honigsammlerinnen den Garaus machen, wurden sie von Feldern verbannt. Aber bleibt das so? VP und FP drängen darauf, dass gewisse Pflanzenschutzmittel wieder zugelassen werden - zumindest vorübergehend. Im Landtag ist heute also Wirbel vorprogrammiert.

„Es stellt sich die Frage, ob wir Zucker künftig nur aus Brasilien importieren“, untermauert VP-Klubchef Klaus Schneeberger die Forderung nach der chemischen Keule. Immerhin fiel knapp ein Viertel der heurigen Rübenernte gefräßigen Schädlingen zum Opfer. Die FP argumentiert ebenso (siehe Zitat). Beide Parteien wollen die Lebensmittelproduktion im eigenen Land sichern.

„Immer nur mit Pestiziden draufzuspritzen, bringt nichts“, fordert SP-Sprecher Reinhard Hundsmüller andere Wege zum Schutz der Landwirtschaft. Auch Grüne und NEOS verwehren sich dagegen, solche „Umweltgifte durch die Hintertür wieder einzuführen“.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Arnautovic-Assist bei West Hams Heimsieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen kommt gegen Stuttgart nicht über 1:1 hinaus
Fußball International
Kroatische Liga
Gorgon-Doppelpack bei 4:2-Sieg von Rijeka
Fußball International
135.000 € Strafe offen
45 Mal ohne Führerschein erwischt: Ausweisung!
Österreich
Konferenz am Dienstag
Streit um TV-Rechte: Rapid und Sturm wehren sich!
Fußball National
„Voll im Soll“
Marcel Hirscher lässt Bansko-Super-G aus
Wintersport
Niederösterreich Wetter
7° / 9°
leichter Regen
7° / 10°
leichter Regen
7° / 9°
Schneeregen
7° / 8°
leichter Regen
5° / 6°
leichter Regen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.