Di, 13. November 2018

Warnung missachtet:

09.11.2018 12:33

Autofahrerin nach Unfall mit Kuh schwerst verletzt

Trotz der Warnung mit der Lichthupe durch einen anderen Autofahrer ging eine 26-Jährige in Steinbach am Ziehberg nicht vom Gas. Mit fatalen Folgen: Sie prallte mit ihrem Pkw gegen eine 500 Kio schwere, trächtige Jungkuh, die mit acht anderen Rindern von der Weide ausgebüxt war. Die junge Lenkerin erlitt schwerste Verletzungen.

Eine 26-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf fuhr am 8. November 2018 gegen 19.10 Uhr mit ihrem ihren Pkw auf der Ziehberg-Landesstraße Richtung Kirchdorf an der Krems. Ein entgegenkommender Pkw-Lenker fuhr auf  der Ziehberg-Landesstraße, Gemeinde Steinbach am Ziehberg, in der Dunkelheit bei einigen Jungrindern, die auf seiner Gegenfahrbahn standen, vorbei und warnte mittels Lichthupe den entgegenkommenden Pkw.

Die 26-jährige reagierte nicht
Die 26-Jährige reagierte offensichtlich auf die optischen Warnzeichen nicht und prallte mit unverminderter Geschwindigkeit frontal gegen eine junge rund 500 Kilogramm schwere Kuh. Die Kuh dürfte nach dem Anstoß auf die Motorhaube geflogen sein und riss danach die Windschutzscheibe auf und beinahe auch das Pkw-Dach.

Lenkerin erlitt schwerste Verletzungen
Die 26-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und wurde nach Erstversorgung mit dem Notarzt ins Krankenhaus Kirchdorf/Krems eingeliefert.

Trächtige Jungkuh verendete
Die trächtige Jungkuh ist an der Unfallstelle verstorben. Die Freiwillige Feuerwehr Steinbach am Ziehberg war mit 20 Mann im Einsatz. Erhebungen ergaben, dass neun Jungrinder aus einer umzäunten Weide ausgekommen und rund 500 Meter bis zur Ziehberg-Landesstraße gegangen waren.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
ÖFB-Star bleibt cool
Alaba zur Bayern-Krise: „Man will Wirbel machen“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.