Polizei sucht Täter:

Brandstifter zündete Fassade von „pro mente“ an

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag im Innviertel zwei Mal Feuer gelegt. In Ried wurde die Aussenfassade eines Hauses, in dem die psychosoziale Beratungsstelle „pro mente“ untergebracht ist, angezündet. In Neuhofen im Innkreis wurde die Dekoration eines Verkausstandes entfacht.

Ein Zündler sorgte Sonntagfrüh um 1.30 Uhr in Ried im Innkreis. für Aufregung. Er hatte beim Beratungszentrum der „pro mente OÖ“ einen Stapel Zeitungen aufgetürmt und angezündet. Ein Passant entdeckte das Feuer und schlug Alarm. Feuerwehrleute verhinderten ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf der Aussenfassade. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits 15 Quadratmeter erfasst gewesen.

Deko angezündet
Der gleiche Zündler dürfte auch im nur zwei Kilometer entfernten Neuhofen im Innkreis. zugeschlagen und die Deko eines Verkaufsstandes angezündet haben. Die Flammen erloschen allerdings nach einiger Zeit von selbst. Menschen war dabei nicht gefährdet. Der Verkaufsstand wurde stark beschädigt, die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Suche nach dem Brandstifter läuft.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter