13.01.2010 16:56 |

Vandalen gefasst

Im Rausch Schaden angerichtet: Männer zeigten echte Reue

Sowas hört man selten: Zwei Vandalen, die kurz vor dem Jahreswechsel in Villach Landskron wüteten, haben sich nun bei ihren Opfern entschuldigt. Die beiden jungen Männer haben auch versprochen, den Schaden gutzumachen. Sie haben damals Gärten verwüstet und Autos beschädigt; unter anderem sogar bei Ex-Lehrern.

Die beiden Studenten (19 und 20 Jahre alt) aus Villach-Landskron, waren sturzbetrunken als sie am 30. Dezember in der Früh nach einem ausgedehnten Lokalbesuch nach Hause wankten. In ihrer Ausgelassenheit traten sie hier gegen einen Gartenzaun, schlugen dort auf ein Auto ein. Welchen Schaden sie anrichteten, war ihnen offenbar nicht bewusst.

3.500 Euro beträgt der Sachschaden. Die beiden hatten eine Heckscheibe eingeschlagen, Gartenzäune eingetreten, Briefkästen heruntergerissen und in den Gärten gewütet. Jetzt hat die Polizei die beiden ausgeforscht. Inspektor Martin Stichauner: „Nach einem Artikel in der 'Krone' und auf 'kaerntnerkrone.at' meldeten sich Augenzeugen bei uns.“

Männer zeigten echte Reue
Und als der Beamte einen Studenten damit konfrontierte, gab dieser alles zu: „Er hat sofort gestanden; auch sein Kumpel.“ Aber nicht nur das - die beiden jungen Männer zeigten echte Reue: „Sie haben jeden einzelnen aufgesucht, bei dem sie etwas beschädigt hatten. Darunter waren sogar zwei ehemalige Lehrer und ein Sport-Kollege. Sie entschuldigten sich und versprachen, den Schaden gutzumachen“, weiß Stichauner.

„Eine 95-jährige Dame war sehr gerührt. Sie erzählte mir, wie sehr sie das freut und dass sie die Anzeige zurückziehen möchte“, so der Polizist. „Das geht aber leider nicht. Wir wollen jetzt aber sehen, ob sich die Sache nicht außergerichtlich klären lässt. Einer der zerknirschten Vandalen: „Ich hab da voll überreagiert; es tut mir wirklich sehr leid.“

von Serina Babka und Hannes Wallner, "Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol