Explosionen:

Nachbarin rettete Familie in Braunau vor Feuer

Zur Lebensretterin wurde eine 52-jährige Braunauerin in der Nacht zum Freitag. Sie hörte Explosionen in einem Haus, sah Flammen lodern und weckte dann eine 38-jährige Mutter und ihre Kinder (17, 19), die im Haus schliefen.

Gegen 5.40 Uhr hörte die Braunauerin im Stadtteil Ranshofen die „Tuscher“ und sah die Flammen lodern. Sie schlug Alarm und lief sofort zum brennenden Haus.

Feuer fast verschlafen
Dort hatten die Mutter (38), ihre Tochter (19) und ihr Sohn (17) noch nichts von der drohenden Gefahr mitbekommen, wurden von der Nachbarin geweckt und konnten sich in Sicherheit bringen.

Familie betreut
Während die Feuerwehren Braunau und Ranshofen löschten, betreute das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes die geschockte Familie.

Ursache geklärt
Brandursache dürfte gewesen sein, dass Kleidung und Decken am Nachtspeicherofen im Bad abgelegt waren und sich entzündet hatten, wodurch es zur Verpuffung gekommen war.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter