Disziplinarverfahren

Anwalt leugnete Gaskammer - 10.000 Euro Geldstrafe

10.000 Euro Geldstrafe musste ein Rechtsanwalt aus Wels zahlen, der im Jahr 2016 als Pflichtverteidiger in einem Strafprozess die Existenz von Gaskammern in Mauthausen geleugnet hatte. Verurteilt wurde er von der Disziplinaraufsicht der Rechtsanwaltskammer Oberösterreich.

Auch die Justiz hatte gegen den Anwalt ermittelt. Eine geplante Anklage der Staatsanwaltschaft Wels wurde jedoch nach „Ersuchen“ des Weisungsrates im Justizministerium eingestellt. Die Verurteilung durch die Disziplinaraufsicht der Standesvertretung ist hingegen rechtskräftig. Die Geldstrafe angeblich bereits überwiesen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter