In Freistadt:

Busdrehscheibe um eine Million Euro erneuert

Die alte Busdrehscheibe am Stifterplatz in Freistadt war aus den 80er Jahren und hätte in ihrem Zustand bald nicht mehr weiterbetrieben werden dürfen. Innerhalb von drei Monaten wurde um eine Million Euro (ein Viertel zahlte die Stadt, drei Viertel das Land) ein neuer Terminal errichtet, der nun eröffnet wurde.

Die alte Drehscheibe war nicht mehr zeitgemäß: Der mit 3000 Fahrgästen am Tag stark frequentierte Busterminal am Stifterplatz in Freistadt wurde  um eine Million Euro modernisiert. Unter anderem wurden Wartebereiche neu gestaltet, es gibt ein WLAN-Angebot und eine moderne Fahrgastinfo.

Auch Busse werden moderner
In und um Freistadt verkehren derzeit übrigens 19 Regionalbuslinien und zwei Citybuslinien. Der OÖ Verkehrsverbund modernisiert derzeit seine Fahrzeuge,  will bis Februar 2019 alle Busse im Bezirk auf abgasarme neue Modelle tauschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter