Am Großen Pyhrgas:

56-Jährige nach Knöchelbruch von Berg geborgen

Weil sie eine Metallkette beim Abstieg vom Großen Pyhrgas in Spital am Pyhrn nicht richtig greifen konnte, stürzte eine 56-jährige Bergsteigerin aus Linz-Land so unglücklich, dass sie sich den linken Knöchel brach. Sie wurde mittels Tau vom Notarzthubschrauber gerettet.

Eine 56-jährige Frau aus dem Bezirk Linz-Land wanderte am Dienstag über den Hofersteig auf den Großen Pyhrgas (2244 Meter) im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn. Beim Abstieg benutzte sie ebenfalls diesen markierten Steig. Dabei passierte sie eine mit einer Metallkette abgesicherte steile Passage. Beim Fassen nach der Kette glitt die Bergsteigerin aus und stürzte so unglücklich, dass sie sich den linken Knöchel brach.

Von Hubschrauber gerettet
Die 56-Jährige versuchte noch aus eigener Kraft abzusteigen, konnte aber in einer Höhe von etwa 1900 Meter nicht mehr weiter. Sie setzte daher gegen 13.30 Uhr einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber Christophorus 14 konnte die Verletzte schließlich mittels Tau retten. Dabei wurde die Crew des Hubschraubers von zwei Bergrettern der Ortsstelle Spital am Pyhrn und einem Alpinpolizisten der Alpinen Einsatzgruppe Kirchdorf an der Krems unterstützt. Die verletzte Bergsteigerin wurde zur weiteren Versorgung ins LKH Kirchdorf gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter