Sa, 20. Oktober 2018

Schwieriger Einsatz:

11.10.2018 10:00

Bergretter bargen Alpinisten aus Hernlersteig

Das Traumwetter lockt derzeit viele in die Berge. Aber am Hernlersteig am Traunstein erlebte ein 66-Jähriger aus  Seewalchen einen Albtraum, als er sich einen Sehnriss im Knie zuzog.

Beim Abstieg vom Traunstein über den Hernlersteig rutschte am 10.10.18 gegen 16.15 Uhr der Alpinist aus Seewalchen aus und blieb mit dem Schuh an einer Wurzel hängen. Dabei verdrehte er sich den Fuß und erlitt dabei eine Quadrizeps-Sehnenruptur. Seine Freunde setzten daraufhin einen Notruf ab und es wurden umgehend der BRD, die Alpinpolizei und der Notarzthubschrauber „Christophorus 10“ alarmiert.

Acht Bergretter stiegen zum Verletzten an
8 Mann des BRD stiegen über den Hernlersteig zum Verletzten auf und der Verunfallte wurde vom BRD Arzt Dr. Ahammer erstversorgt. Anschließend wurde der 66-Jährige mit der UT-Trage ca. 100 Meter talwärts zu einer freien Lichtung getragen, wo er vom Notarzthubschrauber mittels Bergetau aufgenommen werden konnte. Der Verletzte wurde zum Zwischenlandeplatz am Ende der Traunsteinstraße geflogen und anschl. weiter ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck transportiert

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.