28.09.2018 15:38 |

Digitale Giganten

Facebook, Instagram und Google zu Besuch in Wien

Am 27. September war es so weit: Die exklusive Digitalisierungskonferenz Darwin‘s Circle ging im Wiener Haus der Industrie in die zweite Runde.

Das Digitalisierung aus allen Perspektiven beleuchten: Das war das Ziel der zweiten „Darwin’s Circle“-Konferenz, die am 27. September im Wiener Haus der Industrie abgehalten wurde. Führungskräfte von Giganten wie Facebook, Instagram, Microsoft und Google gaben sich die Türklinke in die Hand und teilten ihr Wissen, ihre Einblicke und ihre Prognosen. Was die Digitalisierung mit unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft, unserer Freizeitgestaltung und unseren Berufen macht, all diese großen Fragen wurden auf der Bühne diskutiert.

Das Zielpublikum waren vor allem Führungskräfte großer Unternehmen - und selbst die mussten sich für die Teilnahme erst bewerben. Aber der Besuch lohnte sich offenbar. Die Konferenz biete Zahlen, Daten und Fakten zum Thema Digitalisierung, erzählte eine Teilnehmerin aus Frankfurt, und so könne man die Produkte des eigenen Unternehmens auch mit anderen vergleichen.

Auch Organisator Nikolaus Pelinka ist zufrieden. Nur eines stört ihn: Bei der Frauenquote unter den Vortragenden und Teilnehmern ist noch viel Luft nach oben. Daher will er im Jänner unter dem Namen „Darwin und Marie“, der auf die berühmte Wissenschaftlerin Marie Curie anspielen soll, zu einem Digitalisierungsevent exklusiv für Frauen laden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol