Mo, 12. November 2018

Kein Klinkenadapter

13.09.2018 10:57

Apple räumt Sortiment auf und spart bei Zubehör

Apple räumt auf: Mit der Vorstellung der neuen iPhones XS, XS Max und XR hat der kalifornische Konzern gleich mehrere frühere Modelle aus seinem Sortiment gestrichen. Prominentestes Opfer: das erst im Vorjahr vorgestellte Jubiläums-iPhone X. Auch die iPhones SE und 6S sind auf der Apple-Website seit Mittwochabend nicht mehr zu finden. Und auch an anderer Stelle „spart“ der Hersteller: beim Klinkenadapter.

Lag der Adapter von Apples Lightning-Port auf 3,5-Millimeter-Klinke bislang ab Werk bei, so muss er nun extra gekauft werden, wie winfuture.de berichtet. Das gilt demnach nicht nur für die neuen iPhones, sondern auch die älteren Modelle 8 (Plus) und 7 (Plus), bei denen der Adapter neuerdings nicht mehr zum Lieferumfang gehört.

Die Folge: Wer seinen Kopfhörer klassisch per Kabel mit den besagten iPhones verbinden möchte, muss zuerst für zehn Euro den entsprechenden Adapter kaufen. Für Apple scheint damit ein für alle Mal klar: Die Zukunft der Audioausgabe ist digital. Kabel und Klinken passen da nicht mehr ins Konzept.

Nach wie vor legt Apple übrigens seinen neuen iPhones auch nur ein „normales“ Netzteil, was bereits im Vorjahr für Verärgerung gesorgt hatte. Denn wer die Schnellladefunktion seines Smartphones nutzen und dieses binnen 30 Minuten zur Hälfte laden möchte, muss für 59 Euro Apples stärkeres USB-C-Ladegerät mit 30 Watt Ausgangsleistung kaufen. Fürs offizielle USB-C-zu-Lightning-Kabel werden weitere 25 Euro fällig.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Informationen verkauft
U-Haft für den Bundesheer-Spion beantragt
Österreich
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich
Schutz für Riffe
Pazifikinsel Palau will Sonnencremes verbieten
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.