Mi, 26. September 2018

Erste Befragungen

04.09.2018 16:47

BVT-U-Ausschuss: Von Drohungen, Tricks und Neid

Am Dienstag ist der Auftakt des BVT-U-Ausschusses erfolgt. Dieser soll den Verdacht der politisch motivierten Einflussnahme auf das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung klären und durchleuchten, was es mit den Hausdurchsuchungen auf sich hatte. Gleich beim ersten Zeugen gab es eine Verzögerung.

Ein Portier im BVT, ein IT-Experte des Bundesamts, bei dem eine der letztlich für unzulässig erklärten Durchsuchungen stattgefunden hatte, und schließlich noch ein Beamter der Einsatztruppe EGS, die die Durchsuchungen vorgenommen hat - mit diesen drei Auskunftspersonen startete der BVT-U-Ausschuss. Immer wieder wurde darüber diskutiert, ob und - von so manchem auch gefordert - dass die Medien von den Befragungen ausgeschlossen werden.

Viele Fragen blieben offen
Der Portier berichtete von Täuschungen und Gewaltandrohungen bei der Hausdurchsuchung im BVT, der zweite Zeuge sprach über „den persönlichen Neid“ eines Kollegen, der seinen Job gern gehabt hätte, aber nicht bekommen hat. Generell blieben aber nach wie vor viele Fragen offen - der Untersuchungsausschuss dauert aber auch noch rund ein Jahr.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.