31.08.2018 07:37 |

Einladungen verschickt

Apple enthüllt neue iPhones am 12. September

Es ist amtlich: Apple lädt am 12. September zu einem Event in seinem Hauptquartier im kalifornischen Cupertino. Dass an diesem Tag und somit rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft die neuen iPhones vorgestellt werden, gilt als sicher - auch wenn Apple selbst in seiner am Donnerstag verschickten Einladung traditionell nicht verriet, was zu erwarten ist.

Bisherigen Gerüchten zufolge will Apple für alle Preisklassen der nächsten iPhone-Generation das Design des aktuellen Top-Modells X übernehmen. Geplant sollen iPhones in drei unterschiedlichen Bildschirmgrößen sein. Das günstigere Modell soll ein 6,1 Zoll großes Display bekommen. Im Gegensatz zum mehr als 1000 Euro teuren iPhone X soll statt der kontrastreicheren OLED-Technologie jedoch ein konventioneller LCD-Bildschirm verbaut sein, der Rahmen statt aus Aluminium aus Edelstahl sein.

Neben einer Auffrischung des iPhone X mit seinem 5,8-Zoll-Display soll es den Berichten zufolge auch eine größere Version mit einer Diagonale von rund 6,5 Zoll geben. Die mit dem iPhone X eingeführte Gesichtserkennung FaceID werde nun in allen Modellen den Fingerabdruck-Sensor ersetzen.

Außer den iPhones wird auch die Vorstellung einer neuen Apple Watch erwartet. Der Blog „9to5Mac“ berichtete am Donnerstag, die Uhr bekomme einen größeren Bildschirm - dadurch, dass Apple die Ränder rund ums Display schmaler gemacht habe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.