IFA 2018

Sony Xperia XZ3: OLED-Smartphone mit Touch-Kante

Elektronik
30.08.2018 13:46

Der durch die Konkurrenz aus Korea und China in Bedrängnis gekommene Elektronikgigant Sony hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ein neues Smartphone-Flaggschiff präsentiert. Das Xperia XZ3 ist das erste Smartphone der Japaner mit superscharfem OLED-Display, hat eine Rumble-Funktion für Spiele und Videos und läuft mit Android 9.

Beim Prozessor setzt Sony auf Qualcomms aktuell schnellsten Chip, den Snapdragon 845, dem im Xperia XZ3 vier Gigabyte RAM unter die Arme greifen. Intern gibt es 64 Gigabyte Speicher, microSD-Karten werden unterstützt.

Erstes Sony-Smartphone mit OLED-Display
 
Das sechs Zoll große Display nutzt - eine Premiere in einem Sony-Smartphone - OLED-Technologie und löst mit 2880 mal 1440 Pixeln auf. Mit 550 Candela soll es laut Hersteller sehr hell sein, HDR und dauerhafte Uhrzeitanzeige kann es auch.

Ein nettes Extra, das ein wenig an eine vergleichbare HTC-Technologie erinnert, ist die berührungsempfindliche Gerätekante. Sie soll zur Bedienung des Smartphones herangezogen werden und dient etwa in der Kamera-App als Auslöser.

(Bild: Sony)

19-Megapixel-Kamera mit Superzeitlupe
 
Die 19-Megapixel-Kamera gleicht jener des Vorgängers, bietet Kontrast-, Laser- und Phase-Detection-Autofokus, elektronische Fünf-Achsen-Stabilisierung, einen Farbspektrumsensor, 4K-HDR-Videos und eine Superzeitlupe mit 960 Full-HD-Bildern pro Sekunde. Die Lichtempfindlichkeit beziffert Sony mit ISO 12.800. Eine 13-Megapixel-Frontkamera knipst Selfies und nutzt im Zwielicht zur Not das Display als Hilfsblitz. Neu ist ein Kamera-Schnellstart - und die berührungssensitive Kante als Auslöser.

USB-C ist der einzige Anschluss
 
Einen Audio-Klinkenanschluss gibt es wie schon beim Vorgänger nicht. Über USB-C - es lädt auch den 3300 Milliamperestunden großen Akku - wird High-Res-Audio übertragen. Apropos Audio: Das Xperia XZ3 verspricht mit seinen Stereolautsprechern guten Klang und kann dank mit jener im PS4-Controller vergleichbarer Vibrationstechnologie einen Rumble-Effekt in Videos und Spielen erzeugen.

(Bild: Sony)

Gefunkt wird via LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 5.0 und NFC, eine Dual-SIM-Version ist angekündigt. Das glasüberzogene Gehäuse ist wasserfest (IP65/68) und kommt in Schwarz, Silber, Grün und Rot in den Handel. Marktstart ist im Oktober, als Preis ruft Sony 800 Euro aus.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele