28.08.2018 21:20 |

Problem Preisdumping

Greißlersterben kaum aufzuhalten

Billig, billiger, am billigsten! Der unappetitliche Kampf um die günstigsten Lebensmittel-Preise kostet eine Menge Opfer. Eines davon sind die kleinen Nahversorger in den Regionen. Schon jede dritte Gemeinde in der Steiermark steht heute ohne Greißler da, erst am Montag musste jener in Schwanberg Konkurs anmelden.

„Es ist für uns ein ganz großer Verlust“, bedauert Bürgermeister Karlheinz Schuster das Aus des einzigen Nahversorgers am Hauptplatz von Schwanberg. Geführt wurde der Betrieb seit dem Jahre 1971 von der Familie Brauchart. Der Grund für den Niedergang der weststeirischen Kaufmannsdynastie, die das Konkursverfahren übrigens auf Eigenantrag eröffnet hat, ist symptomatisch für ein immer weitreichenderes System: „Wir hätten schlicht und einfach mehr Umsatz gebraucht“, bringt es Ute Brauchart, die das Geschäft 2004 von ihren Eltern übernommen hat, auf den Punkt.

Dass der Kunde immer günstiger einkaufen will, ist das eine Problem. Eine immens hohe Dichte an Handelsriesen sowie der Bevölkerungsrückgang in den ländlichen Regionen setzen den Nahversorgern aber ebenso zu: „Die Branche wird von Jahr zu Jahr härter. Mittlerweile steht bereits jede dritte steirische Kommune ohne Kaufmann da; und eine Ende der Entwicklung ist leider nicht in Sicht“, bedauert Alois Siegl, Obmann der Sparte Lebensmittelhandel in der steirischen Wirtschaftskammer.

Produkte aus der Region auf Siegeszug
Auf mehr Regionalität und zusätzliche Dienstleitungen zu setzen, wäre laut Experten daher das wichtigste Gebot der Stunde. „Jeder einzelne Nahversorger ist in seiner Kreativität gefordert, Nischen zu finden. Nur so haben Kaufleute heute noch eine gute Chance auf eine blühende Zukunft“, meint Siegl.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 8°
stark bewölkt
-3° / 7°
stark bewölkt
-3° / 8°
wolkig
2° / 5°
leichter Regen
2° / 4°
Schneeregen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)