28.08.2018 13:34 |

Streit um Kündigung

Frau Bauleiter klagt nach Kündigung

Wann beginnt Diskriminierung? Um diese Frage drehte sich ein Fall am Salzburger Arbeitsgericht. Eine Transsexuelle klagte ihren Ex-Arbeitgeber. Vor vier Jahren führte sie eine Geschlechtsumwandlung durch, trat seither in ihrem Job als Frau auf. Heuer folgte die Kündigung. Über die Gründe entbrannte ein Rechtsstreit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vorweg: Weder die klagende noch die beklagte Partei wollten auf „Krone“-Nachfrage zu dem Fall Stellung beziehen. Nichtsdestotrotz ist es das Gesprächsthema in der Bau-Branche: Die Baustellen-Auftritte einer Transsexuellen in Netz-Strümpfen und im Minirock - so berichten Augenzeugen. Seit 2009 ist die Klägerin älteren Semesters für die Firma im Bau-Management aktiv, damals noch als Mann. Vor vier Jahren führte sie eine   Geschlechtsumwandlung durch.  Heuer am 30. Juni sprach ihr Arbeitgeber dann die Kündigung aus.

Die Frau ortete eine Diskriminierung wegen ihrer sexuellen Orientierung, dies wäre ein sozialwidriger Grund. Mit Unterstützung durch die Salzburger Arbeiterkammer reichte sie   am zuständigen Landesgericht Klage ein und forderte die Wiederherstellung des Dienstverhältnisses.

Ihr Ex-Arbeitgeber argumentierte dagegen mit einer betrieblichen Umstrukturierung als Kündigungsgrund. Auch sei sie überdurchschnittlich oft im Krankenstand gewesen. Die erste öffentliche Verhandlung fand am 18. Juli am statt, die zweite am 23. August, also am vergangenen Donnerstag: Der zuständige Richter vertagte erneut, bestätigte LG-Sprecher Peter Egger. Beide Parteien nahmen nun Gespräche über einen möglichen Vergleich auf.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)