Mi, 19. September 2018

Sommer-Endspurt:

26.08.2018 13:04

Badespaß im kühlen Nass

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die lange Hitzewelle ist vorbei. Doch morgen soll schon wieder Badewetter herrschen. Im August strömten jedenfalls landesweit unzählige Gäste ins Freibad. Die „Krone“ machte einen Streifzug durch die Landesviertel und hörte sich um, wie denn die vorläufige Sommer-Bilanz ausfällt.

„Der August hat uns eindeutig rausgerissen“, freut sich Christoph Gahr von der Gemeinde Mistelbach. Denn noch im Juli verkaufte das Weinlandbad deutlich weniger Eintrittskarten als im Jahr davor. Regnerische Tage hielten Hobbysportler davon ab, ins Freibad zu gehen. Dank der Rekordhitze der vergangenen Wochen zieht man trotzdem eine positive Bilanz. „Insgesamt sind es jetzt zehn Prozent mehr Gäste als 2017“, erzählt dazu Gahr weiter.

Ähnlich sieht es im Citysplash Bad in St. Pölten aus. „Obwohl im Juli nichts los war, haben wir dank des Augusts eine viel bessere Saison als im vergangenen Jahr“, berichtet ein Mitarbeiter des Freibades. Einen besonderen Andrang auf das Citysplash gab es natürlich auch während der Rekordtage des Frequency-Festivals Mitte August. 3000 Eventgäste suchten eine Erfrischung im kühlen Nass.

Nicht ganz so gut schneidet das Freibad Felixdorf im Bezirk Wiener Neustadt ab. Laut Bademeister kamen ungefähr gleich viele Besucher wie 2017. Und sowohl im Zwettlbad als auch in Wieselburg im Bezirk Scheibbs ist man nicht vollkommen zufrieden. „Der August hat für vieles entschädigt, aber es waren dieses Jahr weniger Besucher als 2017“, bestätigt Peter Reiter, Vizebürgermeister von Wieselburg.

I. Rothmüller & F. Kostersitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.