Do, 15. November 2018

4000 Verdachtsfälle

25.08.2018 15:00

Suche nach illegalen Doppelstaatsbürgerschaften

Erst drei von 4000 Verdachtsfällen illegaler österreichisch-türkischer Doppelstaatsbürgerschaften sind beim OÖ Landesverwaltungsgericht anhängig. LH Stelzer verlangt einen Zwischenbericht über die Aufarbeitung.

Zuständig für die Aberkennung der österreichischen Staatsbürgerschaft bei illegalen „Doppelpässen“ ist FPÖ-Politiker Elmar Podgorschek, der gerade auch im Jugendschutz eine offene Front hat. Im Mai 2017, als erst von 2000 Verdachtsfällen die Rede war, hat Stelzer dem blauen Regierungsmitglied eine Personalaufstockung angeboten - dann aber von Podgorschek diesbezüglich nie etwas gehört.

4000 Verdachtsfälle
Seit gut einem Jahr ist klar, dass es eher 4000 Verdachtsfälle sind und weitere 4000 Personen auch noch näher unter die Lupe genommen werden müssten, ob sie als österreichische Staatsbürger nicht doch auch noch einen türkischen Pass führen. Trotzdem sind erst drei Aberkennungen beim Landesverwaltungsgericht Oberösterreich anhängig.

LH verlangt Zwischenbericht
Angesichts der doch langen Zeit seit Mai 2017 lässt sich Stelzer nun von Podgorschek einen Zwischenbericht über die Aufarbeitung geben: „Damit wir gemeinsam schauen können, ob und wie wir etwas beschleunigen könnten“, so der ÖVP-Landeshauptmann.

Werner Pöchinger, Kronenzeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Nationalteams
Historisch: Mehr Fans bei Frauen als bei Männer!
Fußball International
Baldige Entscheidung
Bolt: Zukunft im Fußball? „Habe viele Angebote“
Fußball International
Arcade-Basketball-Game
Spaßige Korb-Jagd mit „NBA 2K Playgrounds 2“
Video Digital
Das Sportstudio
ÖFB-Hit, Suljovic-Hammer & Hirschers Ungewissheit
Video Show Sport-Studio
„Wir sind klar besser“
Bayern-Star stichelt gegen Borussia Dortmund
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.