Sa, 19. Jänner 2019

Hellmonsödt:

25.08.2018 12:00

Nordic Arena bleibt weiterhin umstritten

Die geplante Nordic Arena in Hellmonsödt spaltet das Mühlviertel. Während sich die einen von der Sportstätte eine Belebung für die Region erhoffen, gehen die anderen auf die Barrikaden. Voraussichtlich im Herbst beschäftigt sich der Gemeinderat wieder mit der Flächenumwidmung.

Wer auf dem rumpeligen Weg in den Hellmonsödter Ortsteil Oberaigen fährt, kann sich nicht vorstellen, dass dort tausende Autos zu großen Sportveranstaltungen anrollen sollen. Doch genau dort, in einem Hochmoor und auf grüner Wiese an der Grenze zu Reichenau und Sonnberg, will der Verein Nordic Arena auf knapp zehn Hektar ein Sportzentrum bauen.

Land soll Kosten übernehmen
Wie berichtet, sind unter anderem eine Biathlonanlage, eine Skatingbahn, Zuschauertribünen, ein Gastrobetrieb, ein Schneelager und ein Kühlturm angedacht. Die Stätte soll Bewerbe bis zum Europacup ermöglichen. Vereinsobmann Karl Raml will eine mündliche Zusage des Landes haben, dass dieses das Projekt um rund 6 Millionen € bezahlt, das Land bestätigt das offiziell nicht.

Mehr als 800 Unterschriften dagegen
Gegner rund um Richard Guserl und Helmut Waldhäusl haben über 800 Unterschriften gesammelt. „Es gibt keine ausreichende Infrastruktur und keine Schneesicherheit. Der Verkehr müsste über Einbahnen durch Wohngebiete fließen. Ein Wahnsinn“, sprechen sie von Geldverschwendung. Verschiedene Behörden haben zuletzt ihre Stellungnahmen zur Widmung abgegeben. „Ich hoffe, dass der Raumordnungsausschuss das Projekt im September absagt“, so FP-Gemeindevorstand Johannes Ecker. Seine Partei hat das Projekt im Gemeinderat abgelehnt, die ÖVP mit ihrer Mehrheit den Weg bisher geebnet.

Abfuhr aus anderen Gemeinden
Übrigens: Die Arena ist schon in mehreren Gemeinden geplant gewesen, wurde aber überall abgelehnt. Zuletzt in Sonnberg, nur etwa einen Kilometer vom jetzigen Standort entfernt.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trauriger Traummann
Kates Bruder ist der neue Frauenschwarm!
Video Stars & Society
Krebs in jungen Jahren
Zur Chemo statt auf die Uni
Gesund & Fit
Dichtes Rechtsgeflecht
Abschiebungen: Was derzeit rechtlich möglich ist
Österreich
„Will zurück zu Papa!“
Berührender Brief von vermisster Tamara an „Krone“
Niederösterreich
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.