Fr, 16. November 2018

Gegenwind aus Wien:

22.08.2018 14:00

LH Stelzer kämpft vehement für die Linzer JKU

„Irritierend“ nennt die Präsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) Eva Blimlinger „Zurufe der Landespolitik“ nach Wien und „belanglos“ die Argumente für ein höheres JKU-Budget. LH Thomas Stelzer will die seltsame Rüge gar nicht direkt kommentieren, er betont aber: „Natürlich kämpfe ich vehement für eine starke JKU Linz!“ Er bekräftigt, dass Oberösterreich dafür die Unterstützung des Bundes brauche.

Vorige Woche ( 17. August) haben sich ÖVP-Regierungsmitglieder und Interessensvertreter für eine deutliche Aufstockung des Budgets der Linzer Uni eingesetzt, mit Rektor Meinhard Lukas an ihrer Seite. Frau Blimlinger, die Präsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz, hält nichts von den dabei vorgebrachten Argumenten.

Milchmädchen mit Muskeln
Die Präsidentin sagt (Langfassung hier): „Eine Bezugnahme auf Oberösterreichs Anteil am Bruttoinlandsprodukt hat für die kommenden Verhandlungen der Leistungsvereinbarungen zwischen den 21 Universitäten und dem Wissenschaftsministerium ebenso wenig Relevanz wie etwa der Hinweis auf den Fachkräftemangel.“ Bei der Vergabe der Universitätsbudgets 2019 bis 2021 zählten „keine Milchmädchenrechnungen oder Föderalismusmuskeln“, sondern die tatsächlichen prüfungsaktiven Studierendenzahlen.

Der Konter des Rektors
Rektor Lukas kontert so: „Ich kann die Kritik der Uniko-Präsidentin nicht nachvollziehen. Öffentlich finanzierte Universitäten haben selbstverständlich eine Verantwortung für ihren Standort.“ Und weiter sagt er: „Die JKU nimmt ihre Verantwortung mit der Agenda +25 wahr: 25 Prozent mehr aktive MINT-Studierende bedeuten entsprechend mehr Absolventen. Mehr aktive Studierende rechtfertigen aber auch ein höheres Budget. Unsere von Land, Stadt, Industrie und Wirtschaft unterstützte Agenda trifft daher gerade den Kern der neuen Universitätenfinanzierung."

LH Stelzer stellt sich hinter die JKU
Umgekehrt hat auch der Standort Oberösterreich Verantwortung für seine Uni und nimmt sie auch wahr LH Stelzer sagt:  „Als Landeshauptmann von Oberösterreich kämpfe ich natürlich vehement für eine starke JKU Linz, weil sie eine zentrale Rolle in der Frage spielt, wie gut sich der Wirtschafts- und Arbeitsmarktstandort Oberösterreich entwickelt.“

Viel Landesgeld im Spiel
Der ÖVP-Politiker appelliert an den Bund: „In den letzten Jahren haben wir in Oberösterreich viel Geld - etwa für die Mitfinanzierung der medizinischen Fakultät - in die Hand genommen, obwohl wir nicht zuständig sind und wir mussten uns viel erkämpfen. Auch und gerade weil Oberösterreich ein wirtschaftlich erfolgreiches und finanzstarkes Bundesland ist, brauchen wir die Unterstützung des Bundes. Ein starker Standort Oberösterreich nutzt ja auch der wirtschaftlichen Entwicklung der Republik."

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Vor Brasilien-Hit
Niedlich! Neymars Sohnemann crasht Pressekonferenz
Fußball International
Maggies Kolumne
Schwarz auf weiß
Tierecke
Klage von Ex-Vermieter
Dembele hinterließ Villa in desolatem Zustand
Fußball International
Highlight am Himmel
Komet Wirtanen im Dezember zu sehen
Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.