Di, 25. September 2018

Nächtlicher Einsatz

10.08.2018 07:33

Öl am Herd vergessen: Wohnblock wurde evakuiert

Glimpflich endete in der Nacht zum Freitag ein Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in Saalfelden. Für die Bewohner war es trotzdem die helle Aufregung: Weil ein Deutscher (33) sich eine mitternächtliche Speise zubereiten wollte, stellte er einen Topf mit Öl auf den Herd, vergaß diesen aber. Die Küche geriet in Brand, dichter Rauch stand sofort in allen Räumlichkeiten. Alle Mieter mussten das Haus verlassen.

Kurz nach Mitternacht wollte der 33-Jährige für sich und seine Freundin noch kochen. Er stellte den Topf auf den Herd und ging zurück ins Wohnzimmer. Das Öl überhitzte, der Topf begann zu brennen. Sofort stand die Küche im Dachgeschoß des dreistöckigen Gebäudes in Flammen.

Der Bewohner und seine Freundin versuchten noch zu löschen, vergeblich. Sie alarmierten die Einsatzkräfte und flüchteten ins Freie. Dabei verletzte sich der Mann leicht. „Die anderen Mieter des Hauses blieben unverletzt, mussten jedoch aufgrund der Rauchentwicklung das Gebäude verlassen“, heißt es von der Polizei.

35 Mann der Feuerwehr Saalfelden rückten mit fünf Fahrzeugen samt Drehleiter an. Das Feuer hatten sie rasch unter Kontrolle.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.