Mi, 17. Oktober 2018

Mädchen „zugedröhnt“

05.08.2018 11:00

Drogentrio auf Fahrt zu Feier von Polizei gestoppt

Sie wollten zu einer Geburtstagsfeier nach Regensburg - doch noch vor Passau war für ein Trio aus Marchtrenk Endstation: Die 17-jährige Autolenkerin und ihre Mitfahrer wurden bei der Grenzkontrolle gestoppt, sie hatten Hasch geraucht und Drogen im Auto.

Dem Trio waren am Freitag gegen 21.30 Uhr die verschärften Kontrollen auf der deutschen Autobahn bei Rottal-Ost zum Verhängnis geworden. Die 17-jährige Lenkerin aus Marchtrenk stand eindeutig unter Drogeneinfluss, ein folgender Test war positiv.

Drogen und Springmesser gefunden
Bei ihr und ihren Mitfahrern - einer 18-Jährigen und einem 19-Jährigen - wurden zudem Marihuana und Amphetamin sowie ein verbotenes Springmesser gefunden. „Wir wollten zu einer Geburtstagsfeier nach Regensburg fahren“, erzählte das Trio den Passauer Grenzpolizisten.

An Mütter übergeben
Daraus wurde nichts: Nach Anzeigenaufnahme wurden die beiden jungen Frauen und der Bursch ihren verständigten Müttern übergeben.

Auch Grieskirchner erwischt
Ebenfalls „eingeraucht“ steuerte ein 22-Jähriger aus dem Raum Grieskirchen seinen Wagen durch St. Georgen bei Grieskirchen, wurde von einer Polizeistreife gestoppt. Ein Drogentest verlief positiv, zudem hatte der Autolenker 11,5 Gramm Cannabiskraut und 0,7 Gramm verbotene Amphetamine im Fahrzeug. Auch er wurde angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.