Mo, 15. Oktober 2018

Horrorunfall

21.07.2018 06:58

Auf Fahrerflucht-Lkw hing ausgerissene Autotür

Nach einem schlimmen Verkehrsunfall auf der Drautalstraße fuhr ein Lkw-Fahrer mit der ausgerissenen Fahrertür eines Autos weiter, die auf dem Sattelzug hing. Die Autolenkerin wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.

Erst nach einiger Zeit konnten Polizisten den Unfalllenker aufhalten. Der 28-jährige Rumäne hatte auf der Drautalstraße bei Greifenburg mit seinem Sattelzug einen entgegenkommenden Pkw gerammt und war einfach weitergefahren - und das obwohl die ausgerissene Fahrertür des Autos auf seinem Lkw hing!

Auto überschlug sich mehrmals
Wegen nicht angepasster Fahrverhältnisse bei starkem Regen und nasser Fahrbahn brach der Sattelanhänger des Lkw am Freitag kurz vor 14 Uhr hinten aus und geriet so auf die Gegenfahrbahn. Zu spät bemerkte das eine 19-jährige Lienzerin, die gerade mit ihrem Firmenfahrzeug unterwegs war und nicht mehr ausweichen konnte. Ihr Auto wurde vom Sattelanhänger erfasst und gegen die Straßenböschung geschleudert, wo sich der Pkw mehrmals überschlug. Die junge Frau überlebte den Unfall mit Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Lkw-Lenker fuhr samt Autotür am Sattelzug weiter und konnte erst später von der Polizei aufgehalten werden.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.