20.07.2018 10:27 |

Drei Verletzte

Bremsversagen führte zu Absturz von Wohnmobil

Ein Bremsversagen hat Donnerstagabend zu einem Wohnmobil-Absturz mit drei Verletzten bei Maria Waldrast im Tiroler Wipptal geführt. Ein 30-jähriger Pole lenkte das Fahrzeug auf einem Interessentschaftsweg ohne Gang talwärts, als die Bremsen heiß liefen und es zu einem Bremsversagen kam. Das Wohnmobil kam über den Straßenrand hinaus und stürzte rund 25 Meter über steiles Waldgelände ab.

Dabei kollidierte es laut Polizei mit mehreren Bäumen und kam letztlich auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Der Pole und seine beiden Mitfahrer, ein 31-jähriger Deutscher und eine 26-jährige Österreicherin, wurden verletzt und in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Zu dem Bremsversagen dürfte es durch das andauernde Betätigen der Fußbremse gekommen sein.

Fahrer hat keinen Führerschein
Der 30-jährige Lenker besaß keinen Führerschein. Obwohl sein deutscher Freund darüber Bescheid wusst, ließ er ihn trotzdem ans Steuer, berichtete die Exekutive. Am Wohnmobil entstand Totalschaden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
12° / 22°
wolkig
9° / 20°
wolkig
8° / 20°
heiter
9° / 20°
wolkig
9° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter