Di, 11. Dezember 2018

Reiseapotheke

17.07.2018 06:00

Erste Hilfe bei Sonnenstich, Quallen & Co.

Kleine Unfälle wie Sonnenbrand, Insektenstiche oder Kontakt mit Quallen können einem den lang ersehnten Urlaub verleiden. Experten geben Tipps, was unbedingt in die Reiseapotheke gehört und welche Hausmitteln rasche Linderung bringen.

Lange, ungeschützte Aufenthalte im Freien führen leicht zu einem Sonnenbrand. Ist dieser nur leicht kann man ihn selbst behandeln. Als Erstversorgung feuchte Tücher auf die betroffenen Stellen legen. Das kühlt und lindert den Schmerz. Auch alte Hausmittel, wie Topfen- und Milchumschläge sind sehr wirksam. Der Körper benötigt in dieser Situation besonders viel Feuchtigkeit - sowohl von außen als auch von innen. Deshalb regelmäßig eincremen und genügend Wasser oder ungesüßte Getränke zuführen. Besondere Vorsicht ist bei Babys und Kleinkindern geboten. „Hier sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden“, rät Rotkreuz-Chefarzt Dr. Wolfgang Schreiber. 

Pralle Sonne auf den Kopf kann auch einen Sonnenstich auslösen. Dieser äußert sich durch Kopfweh, einen steifen Nacken, Übelkeit und sogar Erbrechen. Betroffene müssen sofort in den kühlen Schatten gebracht werden. Oberkörper und Kopf erhöht lagern und mit feuchten Tüchern bedecken. Tritt keine rasche Besserung ein, sollte man die Rettung rufen. Um dies zu vermeiden, immer Kopfbedeckung tragen. Kleine Kinder sind besonders gefährdet, da ihr Schädelknochen dünner ist als der von Erwachsenen. 

Beim Schwimmen im Meer besteht auch die Gefahr des Kontaktes mit Quallen. Unmittelbar nach der Berührung sollte man das Wasser verlassen und betroffene Stellen abspülen. Um Reste von Tentakeln auf der Haut zu entfernen, Sand auf die Stelle streuen, trocknen lassen und anschließend mit einer Plastikkarte (z.B.: Bankomatkarte) abschaben. Bei starken Schmerzen, Unwohlsein oder Erbrechen einen Arzt kontaktieren.

Das darf in keiner Reiseapotheke fehlen: 

  • Regelmäßig eingenommene Medikamente (Spritzen und Allergiepens benötigen ärztliche Attests, um im Flugzeug mitgenommen zu werden)
  • Arzneien für gängige Reisekrankheiten
  • Erste-Hilfe-Material

Gesundheitsredaktion, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.