Di, 18. September 2018

Fest im Sattel:

11.07.2018 15:03

Mühlviertlerin ist Unternehmerin des Jahres

Die Mühlviertlerin Christine Niedersüß ist die neu gewählte Unternehmerin des Jahres. In bereits achter Generation führt sie eine Sattlerei.

„Sie ist ein Vorbild“, begründete Frau-in-der-Wirtschaft-Vorsitzende Margit Angerlehner die Wahl von Christine Niedersüß zur Unternehmerin des Jahres. Und überreichte der 32-Jährigen aus Rohrbach-Berg die schwere Trophäe. „Sie steht mittlerweile in meinem Büro und ist Zeichen dafür, dass ich Vorbild für andere sein kann. Gleichzeitig ist sie auch Ansporn, das Unternehmen weiterzuführen und für Beständigkeit zu sorgen", so die Geschäftsführerin. In achter Generation führt sie die Sattlerei, hat nach der Handelsakademie Wirtschaftswissenschaften studiert und danach noch als zweiten Bildungsweg den Beruf der Sattlerin erlernt.

Ihre Motivation
Was war dabei Ihr Ansporn, was Ihre Motivation? „Von Kindesbeinen an war ich in der Sattlerei dabei, habe stundenlang der großen Nähmaschine zugesehen und alle betrieblichen Herausforderungen meiner Eltern mitbekommen.“

Ein 18-Personen-Betrieb
Doch die Wahl, welchen Beruf sie ergreifen solle, stand immer frei. „Das ist vermutlich das Geheimnis, warum ich die Firma übernehmen wollte!“ Und meint mit Firma einen 18-Personen-Betrieb, der seine handgemachten, hochqualitativen Sättel nach Japan, Australien, Deutschland, die USA, Spanien, Holland, Schweden, Frankreich und Norwegen exportiert. Rund 24 Stunden Arbeit stecken in einem Sattel, ab 2000 Euro sind sie erhältlich und am Ende zählt für Christine Niedersüß nur die Zufriedenheit der Kunden: „Wenn Reiter und Pferd mit dem Sattel glücklich sind, bin ich es auch!“

Sabine Kronberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.