Do, 18. Oktober 2018

Schnelle Generationen:

29.06.2018 09:30

Wie der Vater, so der Sohn

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Mit Pedro Piquet und Giuliano Alesi treten zwei schnelle Youngsters in der GP3 in die Fußstapfen ihrer Papas. Der nächste Härtetest ist Spielberg.

Eine Rennkarriere? Das war nie ein Thema„, grinst Ex-Ferrari-Ass Jean Alesi. “Mein Sohn Giuliano hat nie etwas gesagt. Und ich auch nicht.„ Zwar fuhr der Junior begeistert mit Buggys durch den Garten. Große Motorsport-Ambitionen zeigte der Sohn mit dem berühmten Papa aber nie. Erst als Giuliano 12 Jahre alt war, kam dann doch alles anders: Der “kleine Alesi„ wollte in die Fußstapfen des Vaters treten und ebenfalls Formel-1-Pilot werden.

Über die Kartserie und die Formel 4 landete der 19-Jährige in der GP3 und raste dort bereits zu vier Siegen. In Spielberg möchte der Franzose nachlegen und trifft dabei Samstag und Sonntag mit Pedro Piquet - Sohn von Ex-Weltmeister Nelson - auf einen weiteren berühmten Spross. “Vorteil hab ich wegen Papa aber keinen. Mich behandelt niemand anders, nur weil ich Piquet heiße." Schnell ist er trotzdem: In Le Castellet (Fr) wurde der Brasilianer Zweiter.

Erfolgreiche Vater-Sohn-Geschichten gab’s in der Formel 1 ja einige. Bestes Beispiel? Papa Keke und Nico Rosberg.

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.