Mo, 22. Oktober 2018

185.000 Euro Schaden:

22.06.2018 10:18

„Ersatzteil-Bande“ jetzt in Haft!

Auf Motorräder und Autoanhänger hatten es Kriminelle abgesehen, die seit Mai 2010 (!) in Garagen in Niederösterreich und Wien auf Diebstour gegangen sind. Die Beute wurde nach Tschechien geschmuggelt und ausgeschlachtet. Die sechs Kriminaltouristen richteten 185.000 Euro Schaden an, sie müssen vor Gericht.

Hollabrunn, Korneuburg, Tulln, Mistelbach, Zwettl, Wiener Neustadt und Mödling: In all diesen Regionen sind die Mitglieder der bestens organisierten Bande auf Beutezug gegangen. Die Täter schlichen, wie berichtet, in Garagen und stahlen vor allem Motorräder und Anhänger. Aber auch Autos brachen die Kriminaltouristen auf. Das Diebsgut wurde dann in Kastenwagen Richtung Tschechien abtransportiert. Dort wurden die Einzelteile weiterverkauft.

Aufmerksame Polizisten des Postens Haugsdorf, Bezirk Hollabrunn, stoppten schließlich zwei Männer (38 und 42 Jahre alt). Im Kastenwagen des Duos entdeckten die Beamten ein gestohlenes Motorrad.

Im Zuge der Ermittlungen forschten Beamte der NÖ-Kriminalabteilung weitere vier Verdächtige aus. Drei Tschechen sitzen nun in Untersuchungshaft, nach einem 31-Jährigen wird mittels internationalem Haftbefehl gesucht - weitere zwei Komplizen (30 und 40) wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.