Mi, 19. September 2018

FPÖ-Initiative:

17.06.2018 09:07

Heimatpflege ist unterwegs in die Landesverfassung

„Das Land Oberösterreich bekennt sich zur Heimatpflege durch das Bewahren von landestypischen Brauchtümern und Traditionen“, lautet der Satz, den die FPÖ-Landesspitze neu in Oberösterreichs Landesverfassung hineinschreiben möchte. Ein entsprechender Initiativantrag mit diesem Text ist im Landtag eingelaufen.

Warum dieses „Bekenntnis zur Heimatpflege in der Oö. Landesverfassung“? So lautet der Titel des FPÖ-Antrags, den zuvor Parteichef Manfred Haimbuchner und Klubobmann Herwig Mahr extra in einer Pressekonferenz angekündigt hatten.

Zusammenhalt versus Globalisierung
In der Antragsbegründung steht es so: „In einer zunehmend globalisierten Welt ist die Selbstdefinition über die identitätsstiftende Heimat eines der wesentlichsten Elemente für den Zusammenhalt und das Funktionieren unserer Gesellschaft. Dieses Recht auf Heimat verpflichtet uns zu einer verantwortungsvollen Vermittlung dieser oberösterreichischen Werte und Traditionen an nächste Generationen sowie auch an neu Zugewanderte.“ Jugendlichen und Schülern sollen daher „die oberösterreichische Geschichte, Brauchtümer und Traditionen gesondert vermittelt werden“, was immer das auch konkret heißt.

Händeschütteln und Schweinsschnitzel
Als Beispiele für heimische Gebräuche nennen Haimbuchner und Mahr das Händeschütteln, das hierzulande auch zwischen Mann und Frau gebräuchlich ist. Oder das Schweinsschnitzel, in dem Sinne, dass es zum Beispiel in Schulküchen keinen vorauseilenden Komplettverzicht auf Schweinefleisch geben dürfe.

Ergänzung zu Kultur und Bildung
Die „Heimatpflege“ soll im Artikel 14 der Landesverfassung verankert werden. Dort ist bereits das Bekenntnis „zur Pflege von Wissenschaft, Bildung, Kunst und Sport“ verankert, „sowie zu seiner kulturellen Entwicklung und Identität einschließlich der Sprache“, bereits diese Passage dient „der kulturellen Verankerung der Menschen zu ihrer Heimat“.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.