Do, 16. August 2018

Kriegsrelikt:

16.06.2018 06:16

Innviertlerin fand in der Scheune scharfe Granate

Eine Schrappnell-Artilleriegranate aus dem Ersten Weltkrieg hat eine Innviertlerin (37) in einer Scheune in Höhnhart gefunden. Gruselig: Das Weltkriegsrelikt war noch voll funktionsfähig.

Eine 37-jährige Frau aus Höhnhart hat am Freitag gegen 10 Uhr Vormittag in ihrer Heimatgemeinde beim Ausräumen der Scheune eines Bauernhofs eine sehr alte, aber immer noch scharfe Schrappnell-Artilleriegranate gefunden. Das voll funktionstüchtige Kriegsrelikte stammte offenbar aus dem Ersten Weltkrieg.

Entminungsdienst
Die erschrockene Finderin reagierte absolut richtig, sie alarmierte sofort die Polizei. Die Granate wurde schließlich von Experten des Entminungsdienstes OÖ behutsam geborgen und zur Vernichtung abtransportiert.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.