Mi, 18. Juli 2018

2,8 Millionen Nutzer

16.06.2018 12:00

Möbelplattform Roomle erleichtert Online-Planung

„Passt der Sessel aus der Auslage ins Wohnzimmer?“ Die digitale Möbel-Plattform Roomle zeigt das nach Knopfdruck mit einer 3D-Visualisierung. Die App des Linzer Startup-Unternehmens erleichtert Planen und Einrichten und faszinierte auch zwei anerkannte Möbelexperten.

Der ehemalige Finanzminister und zuvor langjährige Geschäftsführer sowie Miteigentümer der Leiner/Kika-Gruppe, Hans Jörg Schelling, und Johannes Artmayr, der mit Kücheninseln aus Naturstein erfolgreiche Geschäftsführer von Strasser Steine in St. Martin/Mühlkreis, beteiligten sich an Roomle.  „Eine intelligente Einrichtungsplattform, die dem Zeitgeist entspricht und großes Zukunftspotenzial hat“, so Artmayr überzeugt.

Roomle von höchter Bedeutung für Möbelbranche
Die Plattform von Roomle werde in Zukunft für die gesamte Möbelbranche von höchster Bedeutung sein, betont Schelling: „Die Selbstverständlichkeit Möbel online zu vertreiben und so darzustellen, dass der Käufer sich darunter etwas vorstellen kann, wird zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für die Möbelbranche und wird ihr auch neue Geschäftsfelder und Verkaufskanäle erschließen.“

Starke Partner für Linzer Start-Up
„Mit diesen starken Partnern, die beide die Möbelbranche wie ihre Westentasche kennen, werden wir unseren digitalen Service weiter ausbauen - wir haben eine Menge spannende Themen in der Pipeline“, sagt Albert Ortig, Geschäftsführer des 2014 gegründeten, in der Linzer Tabakfabrik ansässigen Unternehmens.

Mehr als 2500 Möbel auf Plattform
Roomle habe aktuell rund 2,8 Millionen registrierte Nutzer in aller Welt und 2500 Möbel von 60 bekannten Herstellern auf seiner Plattform. Endverbraucher können die App gratis runterladen und zahlen für die Dauer der Nutzung eine geringe Gebühr.

Max Stöger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.