Sa, 18. August 2018

Wind fällte 30 Bäume

10.06.2018 22:19

Auto in Hüttenberg wurde von einer Mure erfasst

Die Unwetterserie über Kärnten wurde auch Sonntag nicht unterbrochen. Ein Gewitter mit Starkregen zog über Hüttenberg; dabei hat eine Mure ein Auto mit sich gerissen. Über dem Raum Millstätter See tobte ein Sturm. Die Feuerwehr war im Einsatz, um eine Straße  zu räumen, auf der 30 umgerissene Bäume lagen.

Das erste Unwetter zog am Nachmittag  ab halb drei Uhr über die Gemeinde Hüttenberg hinweg. In den Ortsteilen Knappenberg, Gobertal, Vier Linden und Lölling  hatten Überschwemmungen und Muren die Bundestraße und zwei Landesstraßen unpassierbar gemacht. Sie mussten gesperrt werden.  Eine Mure wälzte sich gerade auf die Straße, als ein Auto vorbeikam. Das Fahrzeug kam im Geröll zum Stehen. Zum Glück wurden die Insassen nicht verletzt, auch der Pkw blieb praktisch unbeschädigt. Die Feuerwehr konnte  ihn bergen.

Starker Wind kam gegen 16 Uhr in Oberkärnten auf: In Spittal an der Drau war es am schlimmsten. Im Bereich der Gemeindestraße in Großegg kam es zu einem schweren Windwurf. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Olsach/Molzbichl: „Durch den Windwurf haben an die 30 Bäume die Straße verlegt; sie war unpassierbar.“ Zum Glück war während dieser heftigen Windböen niemand unterwegs, es hätte sonst wirklich schlimm ausgehen können. Die Feuerwehr Olsach/Molzbichl war mit 20 Mann im Einsatz und führte die Aufräumungsarbeiten durch.

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.