19.04.2004 15:49 |

Zu geil auf Sex

Britin ließ sich wegen Viagra scheiden

Eine Britin hat sich wegen der Auswirkungen der Potenzpille Viagra von ihrem Mann scheiden lassen. Nach einem Bericht der BBC beschuldigte die Frau ihren Mann, nach der Einnahme des Medikaments gegen Impotenz sexuell aggressiv geworden zu sein - und zwar in übertriebenem Ausmaß.
Ein britischer Sprecher des Viagra-HerstellersPfizer nahm die Pille jedoch in Schutz: Das Medikament habe MillionenPaare einander wieder näher gebracht, sagte er der BBC. Wiees weiter hieß, seien Anwälte in den USA mit ähnlichenFällen betraut worden.
 
20 Millionen Männer griffen schon zuViagra
Weltweit hätten schätzungsweise 20 MillionenMänner in 110 Ländern seit der Markteinführungim Jahr 1998 zu Viagra gegriffen.
Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol