Di, 20. November 2018

Schüler zitttern

05.06.2018 05:50

Zweite Chance nach „Fleck“ bei der Zentralmatura

„Dramatisch!“ - Das ist der Kommentar einer steirischen HAK-Lehrerin, die mit solch einem Ergebnis der Mathe-Zentralmatura nicht gerechnet hat. 30 Prozent Nicht genügend allein in ihrer Klasse, anderswo hat überhaupt die Hälfte einen Fleck ausgefasst. Am Dienstag gibt es für die betroffenen Schüler eine zweite Chance.

Im Durchschnitt 18 Prozent haben die Mathematik-Zentralmatura „verfleckt“, wie es im Schülerjargon so schön heißt - doch es gibt noch viel schlimmere Resultate. So hört die „Krone“ aus Behördenkreisen, dass in manchen Klassen bis zu 50 Prozent der Arbeiten negativ beurteilt wurden! Teilweise hätten Handelsakademien schlechter abgeschnitten als HTL.

Das Hauptproblem sei die kaum verständliche „Mathesprache“ gewesen, heißt es aus steirischen Direktionen, viele Kinder hätten die Angaben nicht nachvollziehen können. Und: Leichtere Beispiele seien erst zum Schluss gekommen, während die meiste Zeit mit den schweren „verplempert“ worden sei.

Noch ist nichts verloren
Am Dienstag und Mittwoch haben die Fünferkandidaten noch die Chance, ihre Noten auszubessern. Im Rahmen einer mündlichen Kompensationsprüfung winkt im besten Fall sogar ein Dreier.

Bei den Experten schrillen die Alarmglocken
In der steirischen Bildungsdirektion schrillen jedenfalls die Alarmglocken: „Die vergangenen Tage haben gezeigt, dass jetzt viel Behutsamkeit und Sensibilität notwendig ist, um auf die Probleme der zentralen Reifeprüfung zu reagieren“, sagt Elisabeth Meixner, Chefin der Institution.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Mutter verstorben
Emotional! Holland-Star tröstet weinenden Schiri
Fußball International
Zurück zu den Wurzeln
„Battlefield V“ lässt es ganz schön krachen
Video Digital
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg
Sportlicher Nachfolger
BMW Z4: Starker Roadster mit Tools zum Spielen
Video Show Auto
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.