Mo, 23. Juli 2018

Die Hand zittert:

03.06.2018 18:00

Postpartner akzeptiert Unterschrift nicht

Nach einer Operation am Auge ist eine 81-Jährige im Bezirk Villach-Land benachteiligt: Ihre Hand zittert, daher fällt die Unterschrift etwas krakelig aus. Deshalb hat die Frau massive Probleme, von ihrem Konto etwas abzuheben. Sie wurde schon öfter abgewiesen; angeblich weil ihr Autogramm dem früheren nicht gleiche.

Die Nachbarin der Pensionistin erzählt: „Mein Mann bringt sie mit dem Auto zum nächstgelegenen Postpartner. Und dort machen sie jedes Mal einen Aufstand.“ Angeblich dürfe man die Unterschrift nicht akzeptieren , weil diese nicht haarklein der Schriftprobe entspreche. „An einem Tag war sie fünf Mal unterwegs, um zu Geld zu kommen. Das ist doch nicht kundenfreundlich.“

Die 81-Jährige habe bereits versucht, Hilfe in der nächstgelegenen Bankfiliale zu finden. Bisher vergeblich. „Sie wird dort nur vertröstet. Man behauptet immer, der Zuständige wäre gerade nicht anwesend“, so ihre Nachbarin. Die Betroffene kann die Argumente nicht nachvollziehen: „Und was passiert bitte, wenn man sich den Arm bricht und dann überhaupt nicht schreiben kann?“

Das beantwortet der Post-Sprecher David Weichselbaum: „Selbstverständlich kann man dann auch Geld abheben. Üblicherweise genügt ein Ausweis, damit man Zugang zum Konto hat.“ Weichselbaum hat sich beim erwähnten Postpartner - einer Trafik - erkundigt. „Den Mitarbeitern war das Problem unbekannt. Ich bin aber sicher, dass nach unserem Gespräch, die Dame keinerlei Probleme mehr haben wird. Wir bemühen uns natürlich, alle Postpartner über den erwünschten Umgang mit den Kunden aufzuklären. In den meisten Fällen ist das erfolgreich.“

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.