31.05.2018 13:57 |

Nach 25 Jahren

Fiat beendet Produktion des Erfolgsmodells Punto

Fiat Chrysler (FCA) stellt nach 25 Jahren die Produktion des Erfolgsmodells Fiat Punto ein. Die Produktion im FCA-Werk im süditalienischen Melfi wird gestoppt, berichteten italienische Medien. Das im Mai 1993 vorgestellte Fahrzeug wurde seither über neun Millionen Mal verkauft und war eines der populärsten Fiat-Modelle überhaupt.

Der Punto war als Ersatz des Uno lanciert worden. Die erste Generation wurde als drei- sowie fünftüriges Steilheck in Turin präsentiert und kam im November 1993 in den Handel. Mit seinem Design von Giorgetto Giugiaro wurde der kleine Italiener in den hartumkämpften Kleinwagenmarkt als Konkurrent von „Renault Clio“ und „Opel Corsa“ geschickt.

Im April 1994 erschien zusätzlich noch ein Cabriolet, was auch dazu beitrug, dass der Punto 1996 zum meistverkauften Auto in Europa avancierte. Zum 100. Geburtstag von Fiat wurde 1999 die zweite Modellgeneration des Fiat Punto vorgestellt. 2005 kam der „Grande Punto“ auf den Markt. Die letzte Version des Punto war 2012 lanciert worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter