Di, 14. August 2018

Rowdys angezeigt:

17.05.2018 09:28

Gemeindewächter hilft bei Ausforschung von Tätern

Darüber spricht Ternitz im Bezirk Neunkirchen: Nach Schmieraktionen bat Vize-Stadtchef Christian Samwald den Sicherheitspartner Gerhard Zwinz, gefährdete Bereiche im Auge zu behalten. Der engagierte Bürger suchte außerdem ausdauernd nach Hinweisen zu den Tätern - und wurde schließlich im Internet fündig.

Schriftzüge und andere Schmierereien verunstalteten zuletzt mehrere Unterführungen und den Stadtpark in Ternitz. Außerdem zerstörten die Rowdys Fußballtore im Kindlwald. Abgeordneter Samwald bat deshalb Zwinz um Unterstützung. Der Sicherheitspartner der Stadt sammelte Informationen, machte Fotos und suchte in sozialen Netzwerken nach Spuren. Und tatsächlich: Er fand im Internet Schriftzüge, die starke Ähnlichkeit mit den Beschmierungen hatten. Zwinz alarmierte die Polizei.

„Durch seine Hilfe konnten die Täter ausgeforscht werden“, lobt Samwald. Bürgermeiser Rupert Dworak ergänzt: „Wir werden Rowdy-Aktionen auch weiterhin sicher ausnahmslos anzeigen!“

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.