Fr, 19. Oktober 2018

Wichtiger Sieg für SAK

07.05.2018 08:51

Groß-Investor feiert Erfolgserlebnis

Um das Ziel Westliga-Aufstieg kommende Saison zu realisieren, scheut Stadtklub SAK weder Kosten noch Mühen. Blau-Gelb hält einen Monat vor Saisonende bereits bei sieben Neuzugängen! Bloß: Die Nonntaler stecken noch im Abstiegskampf. Gestern gelang zum Kehraus der 24. Runde aber ein Befreiungsschlag, verpasste man Bramberg die höchste Liga-Heimschlappe seit 2016.

Damit sind es wieder sechs Punkte über dem Strich! „Unheimlich wichtig“, atmetete SAK-Coach Andi Fötschl durch. „Ich bin selbst überrascht, weil es eine recht klare Sache war.“

Entscheidende Phase steht an
Erstmals mit Dreierkette in der Abwehr und trotz sieben Ausfällen - Neuzugang Winkler ist nach Syndesmosebandblessur kein Thema mehr - verpasste man den Wildkoglern die höchste Liga-Heimschlappe seit September 2016 (0:3 gegen Neumarkt). Nach einem strittigen Corner traf Vucanovic früh per Kopf. Alterdinger legte nach Jukic-Querpass nach, ehe Jukic selbst per Heber traf. „Jetzt geht’s in eine entscheidende Phase für uns“, weiß Sportchef Larionows. Am Mittwoch empfängt man bereits Bürmoos, gastiert am Wochenende in Altenmarkt.

Die Umtriebigkeit der neuen Klubführung stößt anderswo freilich nicht nur auf Gegenliebe. Larionows stellt aber klar: „Wir planen mit allen über die kommende Saison hinaus, wollen uns auch mit den Routiniers in der Westliga etablieren.“

Der aktuelle Kader ist nicht breit aufgestellt, alle sind motiviert und wollen ab Herbst bei der Mission Aufstieg mitwirken. „Es ist nicht so, dass wir alle Spieler austauschen wollen. Es soll ja einen guten internen Konkurrenzkampf geben.“ Extra Zuckerl dafür: Der neue Kunstrasen-Trainingsplatz sollte bald fertig gestellt sein, dem Team noch mehr Möglichkeiten bieten.

SAK-Neuzugänge bislang: Strobl, Kircher, Berger (alle Grödig), Kopleder, Starzer (Seekirchen), Peter, Federer (Grünau).

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.