Fr, 14. Dezember 2018

Literaturhaus Graz:

28.04.2018 14:36

Großes Fest zum Jubiläum

Am 9. Mai 2003 wurde das Grazer Literaturhaus eröffnet. Als eines der nachhaltigsten Projekte des Kulturhauptstadtjahres erfreut es sich seitdem großer Beliebtheit. Zum 15-Jahr-Jubiläum feiern Hausherr Klaus Kastberger und sein kleines, feines Team am 4. Mai bei einem großen Fest weniger das Haus selbst, als die Szene, die darin floriert.

Die Steiermark ist ein Spätzünder in Punkto Literaturhaus - als letztes Bundesland öffnete man 2003 in Graz die Pforten: „Lange Zeit hat das Forum Stadtpark diesen Bereich bestens abgedeckt“, erinnert sich Agnes Altziebler, die seit Anfang an im Team ist. Spätestens mit der Abspaltung der „manuskripte“ vom Forum aber kam dessen Stellung ins Wanken.

Seit 2003 wird an diesem Lückenschluss gearbeitet - erst unter Gerhard Melzer, seit 2015 unter Klaus Kastberger: „Wir haben viel Zeit damit verbracht, herauszufinden, welche Bedürfnisse es in der Stadt gibt und mit diesem Wissen ein klares Konzept erarbeitet“, so Kastberger. Sein Ziel: Die Literatur das ganze Jahr über in der Stadt präsent zu halten und ein Gleichgewicht zwischen heimischer Szene und internationalen Positionen finden.

Mit seinem Team will er auch die Ränder der Szene vermessen. „So ein Haus muss ein Ort des Widerstands gegen und Nachdenkens über die immer stärker zugespitzten Mechanismen der Branche sein“, meint er. Buchpräsentationen alleine ergeben für ihn kein ausreichendes Programm. „Wir haben Formate gefunden, die ein Publikum ansprechen, das davor noch nie bei uns war“, freut sich Elisabeth Loibner. Erst unlängst wurde etwa die literarische Seite der heimischen Rap-Szene ausgelotet.

Der Erfolg gibt dem Team recht: „Die Zahlen bei Buchverkäufen mögen zwar zurückgehen, aber literarische Veranstaltungen boomen. Literatur wird zusehends ein soziales Ereignis“, so Kastberger. Erfolgsgarant ist dabei der Enthusiasmus: „Mir ist wichtig, dass bei jeder Veranstaltung jemand am Ruder ist, der für seine Sache brennt. Das kann jemand aus dem Team sein, ein Gastkurator oder ein externer Partner.“

Und man nimmt sich die Freiheit, nicht alles, was gut funktionieren würde, auch zu machen: „Mit Poetry Slam würden wir das Haus immer voll bringen. Aber es gibt in Graz Veranstalter dafür, die das gut machen, also warum sollten wir da auch mitmischen?“, meint er.

So ist das Literaturhaus zu einem wichtigen Knotenpunkt eines ohnehin starken Netzwerks geworden: „Von Braunschweig bis Bern kennt man Graz auch deshalb, weil es hier eine lebendige Szene mit Zeitschriften und Verlagen gibt, von der andere Städte ähnlicher Größe träumen“, weiß Kastberger. „Und es gibt hier ein Klima der Förderung und des Austauschs - etwa durch Stipendien und das ,writers in exile‘-Programm -, das dazu führt, dass junge Literaturstars wie Clemens Setz und Valerie Fritsch nicht weggehen müssen, um ihren Weg gehen zu können.“

All das soll zum Jubiläum zelebriert werden: „Wir wollen nicht so sehr das Haus feiern, sondern die Szene, die darin und darum herum lebt“, sagt Altziebler. „Und wir versuchen, das Selbstbeweihräucherungsniveau so niedrig wie möglich zu halten“, schmunzelt Kastberger.

Alle Infos zum Programm des Festes sowie die Anmeldung (obligat) finden Sie hier

Christoph Hartner
Christoph Hartner
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International
In der Winterpause
Rapids Bickel kündigt neue Offensiv-Spieler an!
Fußball National
Steiermark Wetter
-2° / -0°
leichter Schneefall
-2° / -0°
stark bewölkt
-1° / 1°
leichter Schneefall
-2° / 0°
stark bewölkt
-5° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.