Fr, 17. August 2018

Hohe Haftstrafen

28.04.2018 12:27

Drogengeschäft endete mit brutaler Messerattacke

Mit neun Messerstichen streckten zwei Afrikaner im Oktober des Vorjahres einen 17-jährigen Afghanen nieder. Die Beute des Überfalls im Linzer Hessenpark: 60 Euro. Nun bekamen die beiden Angreifer - ein Komplize ist noch flüchtig - die Rechnung für die Bluttat: In Linz wurden sie zu elf und 10,5 Jahren Haft (nicht rechtskräftig) verurteilt.

Der Afghane, der bei der Attacke unter anderem schwer am rechten Auge verletzt worden war, kam zum Drogenkauf in den Linzer Hessenpark, der als Suchtgift-Hotspot immer wieder für Schlagzeilen und Diskussionen sorgt. Er wollte Ecstasy-Tabletten kaufen als er auf die drei Afrikaner traf. Nach einem kurzen Verkaufsgespräch sollen ihn die Angreifer mit Händen und Füßen attackiert und zu Boden gestoßen haben.

Neun Messerstiche
Der 24-jährige Erstangeklagte stach mit einem Messer neunmal auf das Opfer ein. Bevor die Afrikaner die Flucht ergriffen, stahlen sie dem Verletzten noch die Geldtasche mit 60 Euro, die Asylkarte und einen ÖBB-Ausweis. Der Afghane schleppte sich blutend vom Hessenpark bis zur Bismarckstraße, wo er zusammenbrach. Zwei der Täter wurden kurze Zeit später am Lonstorferplatz und am Hauptplatz verhaftet.

Ein Täter flüchtig
In der vergangenen Woche standen zwei der drei Angreifer in Linz vor Gericht. Am Freitag wurden die Urteile gesprochen: Der 24-Jährige wurde zu elf Jahren Haft verurteilt, sein Komplize (21) zu 10,5 Jahren Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.