Mo, 17. Dezember 2018

Hohe Haftstrafen

28.04.2018 12:27

Drogengeschäft endete mit brutaler Messerattacke

Mit neun Messerstichen streckten zwei Afrikaner im Oktober des Vorjahres einen 17-jährigen Afghanen nieder. Die Beute des Überfalls im Linzer Hessenpark: 60 Euro. Nun bekamen die beiden Angreifer - ein Komplize ist noch flüchtig - die Rechnung für die Bluttat: In Linz wurden sie zu elf und 10,5 Jahren Haft (nicht rechtskräftig) verurteilt.

Der Afghane, der bei der Attacke unter anderem schwer am rechten Auge verletzt worden war, kam zum Drogenkauf in den Linzer Hessenpark, der als Suchtgift-Hotspot immer wieder für Schlagzeilen und Diskussionen sorgt. Er wollte Ecstasy-Tabletten kaufen als er auf die drei Afrikaner traf. Nach einem kurzen Verkaufsgespräch sollen ihn die Angreifer mit Händen und Füßen attackiert und zu Boden gestoßen haben.

Neun Messerstiche
Der 24-jährige Erstangeklagte stach mit einem Messer neunmal auf das Opfer ein. Bevor die Afrikaner die Flucht ergriffen, stahlen sie dem Verletzten noch die Geldtasche mit 60 Euro, die Asylkarte und einen ÖBB-Ausweis. Der Afghane schleppte sich blutend vom Hessenpark bis zur Bismarckstraße, wo er zusammenbrach. Zwei der Täter wurden kurze Zeit später am Lonstorferplatz und am Hauptplatz verhaftet.

Ein Täter flüchtig
In der vergangenen Woche standen zwei der drei Angreifer in Linz vor Gericht. Am Freitag wurden die Urteile gesprochen: Der 24-Jährige wurde zu elf Jahren Haft verurteilt, sein Komplize (21) zu 10,5 Jahren Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendlichen das Leben
Digital
Unfallfrei
Top in Form auf die Piste
Gesund & Fit
Wirbel um Rapid-Fans
Präsident Krammer: „Trottelaktion und hirnlos“
Fußball National
Einsatz in Bangladesch
Helferin als rettender Engel für Flüchtlinge
Niederösterreich
Die Royals
Das unterscheidet Meghan von ihren Verwandten
Video Stars & Society
Austria-Kapitän jubelt
„So einen Triumph habe ich noch nie erlebt“
Fußball National
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Spanische Liga
Große Messi-Show bei Barcas 5:0 gegen Levante
Fußball International
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.