Di, 19. Juni 2018

Besitzer betrunken

27.04.2018 14:51

Flucht vor Polizei nach Bordellbesuch mit Traktor

Zwei Oberösterreicher im Alter von 20 und 23 Jahren haben im Bezirk Kirchdorf an der Krems mit dem Traktor einen Ausflug in ein Freudenhaus unternommen und am Heimweg versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Das erwies sich mit dem schwerfälligen Gefährt allerdings als aussichtslos, wie die Polizei berichtet.

Der 23-Jährige hatte den Traktor frisch erworben. Bei der Überstellung am Mittwochabend begleitete ihn sein Freund. Die beiden wollten den Kauf offenbar feiern und legten einen Stopp in dem Nachtklub ein, wo der Neo-Traktor-Besitzer dem Alkohol ordentlich zusprach.

20-Jähriger fuhr ohne Führerschein
Weil er zu betrunken war, überließ er auf dem Heimweg das Steuer seinem 20-jährigen Begleiter. Dieser war zwar nüchtern, besitzt aber keinen Führerschein. Nach rund 400 Metern Fahrt auf der Pyhrnpass-Straße (B 138) gerieten die beiden in eine Verkehrskontrolle. Der 20-Jährige ignorierte die Anhaltezeichen der Beamten und versuchte - erfolglos - zu flüchten.

Die beiden Männer wurden von der Polizei gestoppt und müssen mit Anzeigen wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen rechnen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.