Fr, 21. September 2018

Krimineller geschnappt

27.04.2018 09:44

Rentner als Ganovenschreck

Als er einen Mann in Baden fluchtartig zum Bus rennen sah, kombinierte ein Pensionist in Baden goldrichtig: „Das ist verdächtig!“ Prompt entpuppte sich der Läufer als gemeiner Dieb auf der Flucht. Mithilfe des Rentners fasste die Polizei den Täter.

In einer Boutique in der Kurstadt hatte der vorerst Unbekannte frech in die Kassa gegriffen und war davongelaufen. Während die Verkäuferin noch die Stadtpolizei alarmierte, beobachtete ein Passant den atemlos zu einer Busstation hetzenden Mann - freilich ohne zu wissen, dass es sich um einen Dieb handelte. Doch sicherheitshalber meldete der Pensionist den Vorfall ebenfalls bei der Stadtpolizei. Noch besser: Der gesetzestreue Bürger setzte sich ans Steuer seines Autos und folgte dem Bus, in den der Kriminelle gesprungen war.

Auch Polizeiwagen hatten die Verfolgung aufgenommen und stoppten den Linienbus im nahen Bad Vöslau. Allerdings: Nach den Beschreibungen kamen mehrere Fahrgäste als Verdächtige infrage, zumal der wahre Ganove sich seiner Jacke entledigt hatte. Zum Glück traf der aufmerksame Pensionist am Ort des Geschehens ein. Er konnte den Dieb eindeutig identifizieren - der Serbe (43) wurde angezeigt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.