Do, 18. Oktober 2018

„Zur Hölle damit“

25.04.2018 06:00

ORF streicht Quoten-Flops aus Hauptabendprogramm

2018 sollte das Jahr der Show-Innovationen im ORF werden. Dafür gibt es nach gefühlten 120 Staffeln „Dancing Stars“ ein dickes Mitarbeitsplus. Gleich drei neue Formate sind am Start - doch zwei davon dürfen bereits als gescheitert betrachtet werden.

Sowohl „Meine Mama kocht besser als deine“ mit Katharina Straßer als auch die Rateshow „Zur Hölle damit“ mit Thomas Kamenar erwiesen sich als Hauptabend-untauglich und fielen beim Publikum durch (siehe Grafik unten).

„Nicht die erhoffte breite Resonanz“
Seitens des ORF zeigt man sich jedoch gelassen: „Ausprobieren ist ausprobieren und heißt auch, mit dem Ergebnis routiniert und unaufgeregt umzugehen. Wir haben mit der neuen Freitags-Programmierung nicht die erhoffte breite Resonanz - und werden daher ab 4. Mai die Programmierungs-Reihenfolge ändern.“

Der „Kaiser“ zurück im Hauptabend
Die je vier bereits aufgezeichneten Shows starten dann um 22.20 Uhr („Meine Mama kocht“) und um 23.10 Uhr („Zur Hölle damit“). Der Hauptabend wird mit zwei neuen Ausgaben des „Kaisers“ und zwei Kabarettgipfel-Abenden bespielt.

Die Hoffnung ruht nun auf Allzweckwaffe Mirjam Weichselbraun, die ab Herbst in der „Hammershow“ das beste Handwerker-Pärchen sucht. 2019 wird im ORF dann wieder das quotensichere Tanzparkett ausgerollt.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.