Mo, 20. August 2018

Grill-Sünder:

20.04.2018 06:45

Am Pleschinger See wird trotz Verbots gebruzzelt

Heiß! Die „Krone“-Geschichte über die 200 Grill-„Fans“ am Donauufer in St. Margarethen erhitzte die Gemüter ähnlich stark wie die Bruzzler dort ihre Feuerstelle. Viele Anrufer meldeten sich in der Redaktion, um ihr Leid über die Zustände zu klagen. Allerdings nicht über die in St. Margarethen - sondern die in Plesching!

Koteletts, Cevapcici, Spieße oder Ripperl - mit steigenden Temperaturen steigt bei vielen auch die Lust nach Köstlichkeiten vom Grill.

Grillverbot am Donaustrand
So auch bei denen, die an den letzten beiden Wochenenden die Bruzzelsaison am Badeplatz in St. Margarethen „intensiv“ eröffnet hatten. Rund 200 Griller, die ihre Autos achtlos in der Wiese parkten, hatten für dicke Rauchschwaden und jede Menge Müll gesorgt - die „Krone“ berichtete. Die beiden Stadtvize von ÖVP und FPÖ, Bernhard Baier und Detlef Wimmer, wollen jetzt eine ortspolizeiliche Verordnung, die einem Grillverbot gleichkommt, auf den Weg bringen.

Kontrollen zum Start der Badesaison
Eine solche Verordnung hat der Steyregger Gemeinderat bereits im Vorjahr für den Pleschinger See beschlossen. Doch scheinbar ohne Wirkung! Denn laut „Krone“-Lesern wird auch hier schon seit zwei Wochen wieder ganz ungeniert gegrillt. „Das ist mir auch schon zu Ohren gekommen“, erzählt der Steyregger Stadtchef Johann Würzburger. Er beschwichtigt aber: „Der Sicherheitsdienst wird ab 28. April wieder verstärkt beim See kontrollieren. In Absprache mit der Linz AG haben wir nämlich den Termin an den offiziellen Start der Badesaison gekoppelt.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.