Di, 19. Juni 2018

Neben Straße gefunden

18.04.2018 15:04

Todesdrama am Gardasee: Tiroler stirbt beim Joggen

Jede Hilfe kam zu spät! Ein Österreicher (62) war beim Morgensport im Urlaub am Gardasee in Italien unterwegs, als er plötzlich zusammenbrach. Stunden später wurde er leblos am Straßenrand entdeckt. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Innsbruckers feststellen.

Tödliches Drama im Italien-Urlaub: Mit Musik in den Ohren joggte ein 62-jähriger Tiroler am frühen Dienstagmorgen im Sonnenschein durch das italienische Dörfchen Pacengo di Lazise unweit vom Veroneser Südost-Ufer des Gardasees entfernt. Der See funkelte im frühsommerlichen Wetter. Doch die Ehefrau wunderte sich, als der Gatte nach dem Morgensport nicht wieder in die gemeinsame Unterkunft kam.

Notarzt konnte nur noch Tod feststellen
Die verunsicherte Urlauberin schlug Alarm, wenige Stunden später dann der Schock: Ihr Ehemann wurde leblos auf der Straße gefunden. Die herbeieilenden italienischen Polizisten verständigten sofort ihre Kollegen von der Rettung. Doch der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des Österreichers feststellen. Jede Hilfe kam zu spät.

Für die Urlauberin brach eine Welt zusammen, als sie an der Unglücksstelle beim Gardasee ihren toten Lebenspartner liegen sah. Die Einsatzkräfte spendeten Trost. Die Leiche wurde abtransportiert und soll alsbald nach Tirol überstellt werden, wo auch die Trauerfeier stattfinden wird.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.