So, 21. Oktober 2018

Kampf um Schützenkrone

09.04.2018 08:15

Die Tor-Fabrik hat schon verlängert

Leader Bischofshofen bekam erst im Winter mit Barnjak einen echten Knipser, Neumarkts amtierender Schützenkönig Hübl sucht nach Knieblessur noch seine Form. So springen andere in die Bresche: Straßwalchens Nika (traf beim 3:1 gegen Hallwang) und Gollings Lürzer, der das Goldtor gegen Altenmarkt markierte, führen nun die Trefferwertung gemeinsam mit je 20 Volltreffern an.

Petrit Nika spielt schon das dritte Jahr in Straßwalchen. Und der 24-jährige Kosovare, den Coach Kalhammer noch aus gemeinsamen Grünauer Westliga-Tagen kennt, ist fast nicht aus dem Team wegzudenken. Mit 20 Treffern führt er gemeinsam mit Gollings Lürzer souverän die Liga-Schützenliste an. Beim 3:1 gegen Hallwang traf er zum 2:1, staubte nach einem Corner aus kurzer Distanz ab. Ob er dem Klub über den Sommer hinaus erhalten bleibt? „Schwer zu sagen. Ich habe ihm die Schützenkrone aber schon prophezeit“, ist Kalhammer von Nikas Qualitäten überzeugt. Bislang konnte der Stürmer den Begehrlichkeiten der Konkurrenz noch widerstehen.

Das Gleiche gilt für Golling-Kanonier Mario Lürzer. Der ehemalige St. Johann- und Altenmarkt-Stürmer, der in Flachau groß wurde, fühlt sich beim Nachzügler pudelwohl. Trainer Buck legt wenig Wert auf Statistik, meint: „Er sagt ja selbst, dass er viel mehr treffen müsste. Aber die anderen vergeigen noch mehr.“

Zwei Drittel aller Tore
Die Folge: 20 der 30 Golling-Treffer gehen aufs Konto der Tor-Fabrik - eine stolze Zweidrittel-Quote! Seiner Treue kann sich der Klub, der die Rote Laterne an Union Hallein übergeben hat, jedenfalls sicher sein. Am Donnerstag verlängerte der 25-Jährige vorzeitig und auf eigenen Wunsch hin um zwei Jahre. Was aber System hat: „15 von 20 Spielern haben schon verlängert“, verriet Buck.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.