Di, 16. Oktober 2018

Salzburger Liga

06.04.2018 08:19

Wiedersehen mit der „alten Liebe“

Die 20. Runde in der Salzburger Liga beginnt bereits heute Freitag mit einem Viererpack. Im Fokus steht dabei vor allem das Wiedersehen von BSK-Coach Heissl mit Ex-Strobl, den er noch im Herbst betreut hat. Verfolger Neumarkt sinnt indes auf Revanche daheim gegen Bürmoos.

Wo einen das Herz überall hinführen kann. Als Thomas Heissl im Dezember 2014 bei Strobl zum zweiten Mal das Zepter übernahm, ahnte niemand, wo die Reise der Wolfgangseer hinführen würde. Der heute 43-Jährige schaffte binnen zwei Jahren den Durchmarsch von der 2. Landesliga in die Salzburger Liga, trat dort am Höhepunkt im November ab. Als der Aufsteiger auf dem sechsten Platz rangierte, die meisten Treffer aller 16 Klubs erzielt hatte! Dennoch wechselte Heissl mit Wehmut in die Ried-Akademie: „Die Jungs hätten sich so viel mehr verdient“, erlaubte er sich einen Seitenhieb auf die Misere um den seit Jahren stockenden Platzausbau, der an politischem Hickhack scheitert.

Fünf Monate später ist nun doch alles anders: Und so empfängt heute Leader Bischofshofen mit Neo-Coach Heissl dessen „alte Liebe“ - ein Prestigeduell mit Emotionen auf beiden Seiten. „Die Jungs haben ihm ja viel zu verdanken“, betont Strobl-Sektionsleiter Johannes Eisl. Daher erwartet Heissl selbst, der weiter auf Mujic und vorläufig auf Routinier Pöllhuber verzichten muss, „einen extra motivierten Gegner.“

„Verlieren verboten“
Indes empfängt Verfolger Neumarkt Bürmoos unter dem Motto „Ausrutscher verboten“, wie Coach Miro Bojceski festhält. „Der Monat April wird schon zeigen, ob wir vorne dran bleiben können.“ Im Herbst kam man auswärts nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Allerdings treffen die Wallerseer - Ettlmayr fehlt verletzt, Huber-Rieder kehrt zurück - auf einen im neuen Jahr noch sieglosen Gegner.

Ebenso heute im Einsatz: Straßwalchen empfängt Tabellennachbar Hallwang, Zell trifft auf den SAK.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.