Do, 20. September 2018

Finalstart für Aich

04.04.2018 11:33

Polen-Connection und ein ehemaliger Waldviertler

Mit einem Heimspiel starten die Volleyballer von Aich/Dob am heutigen Mittwoch (20.25) ins Finale gegen die SG Waldviertel. Für Nationalspieler David Michel ein besonderes Duell - vor zwei Jahren spielte er für die Niederösterreicher: „Wir sind stärker, müssen aber alles abrufen.“ David ist auch das Bindeglied zur Aicher „Polen-Connection“.

Mit der SG Waldviertel landete der Wiener David Michel 2015/16 auf Platz drei der Liga. Mit den derzeitigen Assen Siwczyk, Boff und Peciakowski hat er damals schon zusammengespielt. Im Finale will er seine Ex-Kollegen nun aber in die Knie zwingen - es ist für den 21-Jährigen das erste Endspiel der jungen Karriere. „Daher ist es schon etwas Großes für mich - aber ich hab mir fest vorgenommen, cool zu bleiben.“

Gegen die ehemaligen Kollegen sieht der österreichische Nationalspieler Aich/Dob doch im Vorteil: „Vor allem im Angriff sollten wir etwas besser sein. Aber der Unterschied ist so gering - wir dürfen uns keine Schwächen leisten, müssen total konzentriert auftreten.“ Auch Sportchef Micheu weiß, was es in diesem Finale geschlagen hat. „Dieser Titel wird von uns erwartet, daher müssen wir Vollgas geben.“

David teilt sich die Position des Diagonalangreifers mit Routinier Jan Krol (29) und hofft, dass er von Beginn an ran darf: „Zuletzt gegen Graz war ich gut drauf, die Form passt.“ Privat sind die beiden Kontrahenten gute Kumpels - und Teil der Aicher „Polen-Connection“ mit den beiden Angreifern Lukasz Wiese und Wiktor Siewierski. David spielte selbst ein Jahr in Polen, kam von Zweitligist Slepsk Suwalky zu Aich/Dob. Seine Eltern kommen ursprünglich aus Polen, er ist daher als Übersetzer das Bindeglied zur restlichen Mannschaft. „Wir verstehen uns super, machen privat total viel miteinander.“

Marcel Santner
Marcel Santner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.