Sa, 21. Juli 2018

„Krone“-Reportage

31.03.2018 23:59

Globasnitzer rettet uralte Instrumente vor Müll

In der Serie „Gesichter und Geschichten“ berichten wir diesmal über Peter Krajger aus Globasnitz. Er ist einer der „Stargäste“ beim Harmonika-Treffen am Ostermontag in Neuhaus. Der 62-Jährige repariert alte, hochwertige Instrumente, die ohne sein Geschick im Müll gelandet wären.

„Mi se mamo radi.“ Beim Besuch der „Krone“ lässt Peter Krajger spontan eine der vielen Harmonikas erklingen, die in seinem Haus gelagert sind. Die älteste ist schon 150 Jahre alt. Dabei strahlt der 62-Jährige wie ein Bub zu Weihnachten (zu sehen im Video unten).

Seine Geschwister haben ihm das Musizieren ermöglicht. „Wir haben oft bei Feiern gesungen, aber ein Instrument fehlte. Ich hab grad’ Haus gebaut, kein Geld gehabt. Daher hat die Schwester ein Sparschwein geholt, das wurde bei jeder Feier gefüllt. Mit 3500 Schilling reichte es für eine gebrauchte Harmonika.“

Der Globasnitzer brachte sich selbst das Spielen bei. Bald folgten erste Auftritte und der „Harmonika-Peter“, wie er gern genannt wird, gründete mit Freunden den Musikantenstammtisch Jauntal, der allmonatlich gemeinsam musiziert.

Damit ist die Geschichte aber nicht vorbei. „Ein Freund brachte mir einmal eine italienische Harmonika vorbei, die er im Sperrmüll gefunden hat. Ich brachte sie zu einem Instrumentenbauer. Er sagte: Du kriegst sie hin, aber du musst es selber machen.“ Ein neues Hobby war für den früheren Mahle-Techniker gefunden. Mit Liebe und Hingabe erweckte er das Fundstück zu neuem Leben. „Ich hab allein 240 Strasssteine nachgeklebt.“

Mittlerweile ist der „Harmonika-Peter“ die erste Adresse für alte Instrumente. 40 Geräte sind bei ihm ausgestellt, zehn hat er restauriert. „Man hat zu jedem Stück eine Beziehung, irgendwann will ich alle repariert haben, damit sie wieder weiterleben können.“

Peter Krajger im „Krone“-Wordrap:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.